Neu bieten wir Ihnen ab dieser Spielzeit einen kulturellen Überraschungstag an. Dabei steht das Land im Mittelpunkt, aus dem die Autorin oder der Autor eines aktuellen Stücks stammt.

Durch die Produktion «Spaceman» stehen in diesem Jahr die USA im Fokus.

 

Heben Sie ab und gewinnen Sie an diesem Tag einen Reisegutschein im Wert von CHF 1000.–! Das Reisebüro Lehmann aus Bern hat diesen Preis ermöglicht. Drei richtig beantwortete Fragen qualifizieren Sie zur Teilnahme an der Verlosung, die um 17 Uhr im Theatersaal stattfindet.
Die erste Frage finden Sie in unserem Programmheft «Spaceman». Die zweite und dritte Frage erfahren Sie am 22. Januar 2023 bei unserem Erlebnistag.

 

10.00–12.00 Uhr American Breakfast an der Theaterbar.

12.00–17.00 Uhr Hot Dogs, Snacks und USA-Weine an der Theaterbar.

12.00–15.00 Uhr Reisebüro hinter den Kulissen Besuchen Sie das erste Reisebüro, das in entspannter Atmosphäre in den Garderoben der Schauspieler:innen berät: Das Team des Reisebüros Lehmann informiert Sie individuell und unverbindlich über besondere Reiseziele in den USA. Terminbuchung (jeweils ca. 20 Minuten) ab 10.00 Uhr an der Theaterbar möglich.

13.00–14.00 Uhr «Über das All und darüber hinaus» Dass Gespräche über das Weltall und seine Planeten eine unterhaltsame Reise sein können, erfahren Sie in den 60 Minuten mit Dr. Ekkehard Stürmer. Stürmer ist promovierter Physiker und ehrenamtlich im Planetarium Sirius in Schwanden bei Sigriswil tätig.

14.15–15.15 Uhr «Erde trifft Mars» Eine Buchpräsentation eines Planeten in Nahaufnahme. «Bilder vom Mars» heisst das aktuelle Buch, das 180 Bilder der Marsoberfläche zeigt. Der Autor Prof. Dr. Nicolas Thomas gibt besondere Einblicke in die phänomenalen Aufnahmen des roten Planeten und wird im Anschluss gerne sein Buch für Sie signieren.

16.00–17.00 Uhr Das «Literaturquartett im Effinger» Carola Klein (Stauffacher), Carol Rosa (Kulturhaus VISAVIS), Julia Schnider (Theater Effinger) und Christiane Wagner (Theater Effinger) stellen Bücher amerikanischer Autorinnen vor. Ein literarisches Quartett auf der Spur von Frauen, deren Wirken ins Scheinwerferlicht gehört.

Musikalisch werden die Veranstaltungen von Henry Love und Didier Bärtschi von der Thuner Kultband «Amarillo Brillo» begleitet.